Australian Kelpie Ishigo - Obedience
Australian Kelpie Ishigo - Obedience
Australian Kelpie Ishigo
Australian Kelpie Ishigo

Agility

UNDER CONSTRUCTION! SORRY!

Agility is fun.

 

Beim Agility bewältigt der Hund verschiedene Parcoure aus verschiedenen Hindernissen wie z.B. Hürden, Tunnel, Wippe Laufsteg und Slalom in einer vorher festgelegten Reihenfolge und wird dabei durch den Hundeführer nur über körpersprachliche Signale und die Stimme geführt.

Agility ist im Grunde genommen wie "Jagen mit dem Hund zusammen". Die körpersprachliche Kommunikation zwischen Mensch und Hund funktioniert genauso, als würden zwei Wölfe zusammen jagen gehen. Nur daß es hier als Beute die Belohnung nach bewältigtem Parcours gibt.

 

Zuerst lernt der Hund die verschiedenen Geräte kennen. Schon als Welpe und Junghund darf er durch den Tunnel und eine breite Gasse rennen. Wenn er ausgewachsen ist, darf er auch springen.

Die Kontaktzonengeräte (A-Wand, Wippe und Steg) sollten möglichst von Anfang an so erlernt werden, daß der Hund selbständig am Ende auf der Zone stehenbleibt.

Beherrscht der Hund die Geräte schon relativ sicher, werden kleine Sequenzen trainiert. Jetzt wird es schwierig, denn jetzt kommt es auf die richtige "Führtechnik" beim Hundeführer an.

 

Spaß haben, als Team zusammenwachsen - das ist Agility.

 

Ich habe mit Ishigo gar nicht mal so viel trainiert; sie ist einfach ein Naturtalent. Sie ist sehr sicher an den einzelnen Geräten. Sie kann selbständig arbeiten und dabei trotzdem auf mich achten. Sie hat einen Riesenspaß, wenn wir trainieren, und sie rettet mich sogar, wenn ich mal unsauber führe. Die Fehler mache ich, deshalb haben wir bisher nur DIS kassiert. Allerdings sind wir ja auch nur fünf mal auf Turnieren gestartet im letzten Jahr.

Wir machen weiter und haben Spaß, und das ist wirklich alles, was wichtig ist.

Aktuelles

Fotos vom Geschwistertreffen am 18.02.2017!

Fotos und Videos vom Schafe hüten!

Mitglied im:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ira Jokisch

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.